Aktuelle ÖPNV Herausforderungen

Aktuell stehen ÖPNV-Betreiber vor einer Reihe, mitunter neuen Herausforderungen im Bereich der Fahrgastinformation.

War es bis vor kurzem für Fahrgäste noch vollkommen zufriedenstellend, aktuelle Fahrpläne und Routen via Web-Service und Smartphone abzufragen um so die täglichen Wege möglichst optimal planen zu können, so wird das Bedürfnis nach Echtzeitinformationen, Störungsinformationen, intermodaler Routenplanung, mobile Ticketing und dynamischen Point Of Interest-Informationen immer stärker. Laut einer Roland Berger-Studie (2013)* werden ergänzend dazu insbesondere die Vernetzung mit anderen Mobilitätsbetreibern und deren Angeboten, sowie die Begleitung des Nutzers entlang seiner gesamten Wegekette eine immer wichtigere Rolle einnehmen.

* Connected Mobility 2025 - Neue Wertschöpfung im Personenverkehr der Zukunft | think:act study 01/2013 | Roland Berger Strategy Consultants

Schwerpunkte für Weiterentwicklungen

 

Die kontinuierliche, gemeinsame Weiterentwicklung neuer Features ist die Basis des Erfolgs. Nur dadurch kann sichergestellt werden, dass die Services am Puls der Zeit bleiben und somit Nutzern ein bestmögliches Service geboten wird.

Basierend auf den Herausforderungen des ÖPNV und den aktuellen Trends werden derzeit u.a. folgende Themenbereiche als Weiterentwicklungen im Rahmen der MPO abgestimmt:

  • Integration weiterer Mobilitätsdienstleister bzw. -anbieter (insbesondere Bike- und CarSharing)
  • Ausbau mCommerce (z.B.Ticketing)
  • Intermodales Routing
  • Optimiertes Störungsmanagement